Campingurlaub- für uns Erholung pur


Die einen lieben es, die anderen hassen es! Wir gehören eindeutig zum "Team Campingurlaub". Und das nicht erst seit diesem Jahr. Mein Mann und auch ich sind schon als Kinder mit unseren Eltern zum Campen gefahren. Mein Mann noch öfter wie ich, da seine Eltern schon lange Besitzer eines Wohnwagens sind. 
Ohne Kinder haben mein Mann und ich damit schöne, gemütliche und auch abenteuerliche Urlaube gehabt.


Auch die Kinder lieben das freie Leben. Die Spannung und Vorfreude beginnt schon, wenn der Wohnwagen vor der Haustür steht und gepackt wird.
Dieses Jahr waren wir zum ersten Mal mit den Kindern in Italien. Ohne Wohnwagen, aber doch auf dem Campingplatz. Zu fünft ist der Wohnwagen der Schwiegereltern ein bisschen eng und man kommt ohne Anhänger dann doch schneller ans Ziel. Mit drei Kindern nicht zu unterschätzen.



So haben wir uns für ein Mobilheim auf dem Campingplatz entschieden. Ausgestattet mit Bad, Küche, Wohnraum und zwei abgeteilten Schlafzimmern und trotzdem Campingplatzatmosphäre.
Die Kinder waren alle entspannt, so konnten wir Eltern uns auch super erholen. 


Wir waren nur draußen, ein Gefühl von Freiheit!
 Das ist das allerschönste am Campingleben! 

Außerdem:
- haben wir keinen Zeitdruck, wir leben in den Tag hinein, gefrühstückt wird, wenn alle wach sind
- die Großen gehen zum Bäcker, schlendern auf dem Campingplatz herum, finden Freunde
- die Kleine hat mit mir oder dem Papa ihr Mittagsschläfchen gemacht, die anderen sind am Pool         oder Strand geblieben
- wer Hunger hat, ißt noch Frühstücksreste oder Melone
- am Abend wird gegrillt, Nudeln gegessen oder eine Pizza geholt
- dann gehts zum Abendprogramm oder auch nicht, wir sitzen auf der Terrasse, reden, machen Spiele

- es gibt keine Kleidervorschriften, jeder zieht an, was er mag




Für uns ist das gerade die einfachste, erholsamste und entspannteste Form von Urlaub. Es gab keinen Streit, alle waren zufrieden! 

Liebe Grüße
Katja

linked: Urlaubslinkparty Nähfrosch

Kommentare