Musselin- mein Sommerstoff

 [Werbung] Für die Designbeispiele wurden mir die Stoffe freundlicherweise von Snaply zur Verfügung gestellt. Ich schreibe hier aber meine eigene Meinung und über meine eigenen Erfahrungen.




Letztes Jahr habe ich schon einiges aus Musselin genäht und meine ersten Erfahrungen, außerhalb von versabberten und mit Milch getränkten Spucktüchern, gemacht. Ihr könnt hier und hier und hier nochmal nachschauen.
Und jetzt, ein Jahr später, fange ich wieder an, ein Teil der Sommergarderobe für mich und meine Mädels, aus Musselin zu nähen.
Ich bin immer noch begeistert davon und möchte meine Erfahrungen und meine Tipps mit euch teilen. Vielleicht habt ihr dann auch wieder Lust etwas aus Musselin zu nähen oder überhaupt damit anzufangen.
Mittlerweile gibt es die schönsten Designs und Farben auf dem Markt!
Probierts einfach mal aus!

Was ist Musselin überhaupt?
Wie verarbeite ich es? Was muss ich beachten?
Was kann ich daraus nähen?

Musselin ist ein Mullstoff aus 100% Baumwolle, achtet auch beim Kauf auf die Bezeichnung Double Gauze, das heißt, der Stoff hat zwei Lagen und ist punktuell miteinander verbunden. Das macht ihn etwas fester und blickdichter für Kleidung.
Musselin schützt vor der Sonne, ist aber trotzdem leicht, luftig und kühlend. Außerdem ist er sehr strapazierfähig.
Er hat immer einen crash- oder used Look, den man mögen muss.

Musselin sollte vorgewaschen werden, da er einläuft. Ich trockne ihn gern im Trockner. Danach ist er richtig fluffig und weich.
Musselin muss nicht gebügelt werden. Er kann gleich aus dem Trockner raus zugeschnitten werden.
Ich benutze eine Jerseynadel und eine nicht zu kleine Stichlänge. Teste an einem kleinen Stück, ob vielleicht die Fadenspannung gelockert und der Nähfüßchendruck reduziert werden muss. Der Stoff sollte schön durchgleiten können.
Da der Stoff gewebt ist muss er nach dem nähen mit dem Geradstich noch mit der Overlock oder einem Zick-Zack-Stich versäubert werden.

Grundsätzlich kann man alle Schnittmuster, die für Webware ausgelegt sind, verwenden. Durch die gecrashte Struktur ist er auch in einem gewissen Maße dehnbar. Lass dich einfach von den Designbeispiele inspirieren!
























Habt ihr schon aus Musselin genäht oder habt es vor? Was habt ihr für Erfahrungen gemacht? Lasst es mich gerne wissen! Ich bin immer auf der Suche nach Inspiration!


Auf Pinterest habe ich noch mehr Ideen zum Nähen mit Musselin gesammelt. Schaut doch mal rein!




Viel Spaß beim Nähen!
Liebste Grüße Katja

limked: HoT, Dienstagsdinge, Kiddikram






Kommentare

  1. Tolle Kleidungsstücke hast Du da genäht - vor allem das Kleidchen mit dem gelben Musselin und Deine schöne Bluse gefallen mir sehr. Da lacht einen der Sommer direkt an!
    Viel Spaß mit Eurer luftigen Sommergaderobe wünscht
    Regina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen