A Place to Hide

Wer die Buchstaben nicht kennt,
kann auch durch die Brille nicht lesen.

Zeige mir was du liest, und ich sage dir wer du bist.

Viel lesen und nicht durchschauen
ist viel essen und übel verdauen.

Lesen und nichts verstehen,
Schaffen und nichts davon sehen.
lieben und nicht genießen,
das möchte den Teufel verdrießen.

Ich glaube, man sollte 
überhaupt nur solche Bücher lesen, die einen beißen und stechen.

(Franz Kafka)




Ganz wunderbar hat sich Karin von Lockwerke diesen Platz vorgestellt und dann in meinem Blogbuch verewigt.
Suchen wir nicht alle ab und zu einen Platz um uns zu verstecken? Vor dem Alltag, vor manchen Problemen. Oder wir wollen einfach mal wieder in Ruhe ein gutes Buch lesen oder die Seele baumeln lassen.




Hier würde ich mich sehr gerne einmal verstecken. In einer duftenden Blumenwiese!
Bei mir im Buch hat sich aber jemand ganz anderes versteckt. Er ist wahrscheinlich ein bisschen scheu, hat sich aber dann ganz vorsichtig doch gezeigt.



Und das hat er mir zu sagen:





Die zwei Seiten haben mich echt zum Nachdenken und inne halten gebracht. Vielleicht geht es euch genauso.
Liebe Karin, ich danke dir für diese bezaubernde Gestaltung und ich hab mich so gefreut, dass auch dein Jeansstoff dabei war!

Zum Schluss habe ich dann noch was Schönes für euch:


   
Ich wünsche euch einen wunderschönen, stressfreien Tag und versteckt euch doch ab und zu...




Eure Katja

Kommentare

  1. wow - das sieht ja echt toll aus! Was für ein Geschenk!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katja,

    ich freue mich so, dass du meinen Beitrag genauso aufgenommen hast, wie ich ihn mir vorgestellt habe. Deine Darstellung spiegelt genau das, was ich zum Ausdruck bringen wollte. Und ich freue mich, dass er dir gefällt. Ich versuche auch noch meinen Beitrag heute fertig zu bekommen. Ganz liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  3. Wow, so toll. Das wird wirklich ein wahnsinnig tolles Blogbuch. Bin jetzt schon sehr beeindruckt. LG maika

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen